Um einen Werbespot/Werbefilm zu drehen und zu erstellen, sollte man sich seiner Abgrenzung zu anderen Videoformaten bewusst sein.

Ein Werbespot unterscheidet sich von diesen anderen Präsentationsformen vor allem durch seine kurze Lauflänge und der damit verbundenen Konzentration auf das Wesentliche. Werbespots sind spritziger und zugespitzter als Imagefilme, keine überflüssigen Informationen und Nebenhandlungen lenken von der Kernbotschaft ab.

Wir unterscheiden inhaltlich zwischen zwei Werbespottypen: so gibt es emotionale Werbespots, die mit einem Lebensgefühl, Witz oder einprägsamen Geschichten die Kunden auf emotionaler Ebene begeistern, anstatt sie faktisch überzeugen zu wollen. Dem gegenüber stehen informationslastige und faktenorientierte Spots. Bei denen geht es deutlich mehr um die Kommunikation von konkreten Produkt-USP’s, Verkaufsargumenten und der Überzeugung des Zuschauers durch Fakten.

Um einen gelungenen Werbespot zu drehen, muss man sich in der Konzeptionsphase bewusst machen, was die Kernbotschaft ist und wie genau man sie dem Zuschauer vermitteln will:

  • Welche Fakten soll er verstehen?
  • Welches Gefühl soll er zukünftig mit meiner Marke verbinden?
  • Welches Markenversprechen gebe ich mit dem Film und kann ich das in der Realität einhalten?
  • Welche Handlung soll er vollziehen?
  • Warum soll er meinen Film bis zum Schluss schauen?

Anfrage